3D-gedruckte Korallen

Coral Bleaching ist eines der größten Probleme, mit denen tropische Inselnationen derzeit zu kämpfen haben. Das Riff ist die Kinderkrippe und Lebensraum einer Vielzahl von Fischarten, der Artenreichtum beeindruckend. Eine Gruppe aus Australien hat einen außergewöhnlichen Ansatz: 3D-gedruckte Riffe! 

Funktionsweise
Einzelteile werden aus Keramik hergestellt, und dann unter Wasser zusammengefügt, ähnlich wie LEGO-Steine. Die Oberfläche ist echten Korallen nachempfunden, damit sich neue Polypen schnell und gut daran festsetzen können. So können Riffe an Orten entstehen, die früher zu kalt waren, jetzt aber die richtigen Vorraussetzungen bieten. Die Entstehung eines solchen Riffes kann andernfalls Jahrhunderte dauern.

Pilotprojekt auf den Malediven
Auf den Malediven ist das Pilotprojekt gestartet. Die Baupläne sind “Open-Source”, das heißt, jeder der möchte kann sie ebenfalls verwenden, um die Ansiedlung neuer Korallen zu erleichtern.
 
Auf den Malediven sind auf vielen Hotelinseln Meeresbiologen angestellt, die versuchen, das Korallensterben aufzuhalten, oder die Folgen möglichst gering zu halten.
Hotelinseln mit Naturschutzprojekten:

Milaidhoo Island
Soneva Fushi

Links:
Coming Soon

Schreib eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.