Klimaneutral reisen

Klimaneutral reisen durch Ausgleichsmaßnahmen

Flugzeuge verbrauchen ungeheure Mengen an Kerosin, das bei der Verbrennung klimaschädliche Gase in die Atmosphäre entläßt. Im Vergleich zu der Menge an klimaschädlichen Gasen die beispielsweise durch Rinderzucht (“Nahrungsmittelveredelung”:  Methan als Treibhausgas ) hervorgerufen werden, ist zwar der Anteil an der Erzeugung von klimaschädlichen Abgasen durch den Flugverkehr gering. Dennoch trägt jede Flugreise zur Erderwärmung bei und es gibt eine Vielzahl an Organisationen, die entsprechend der Vorgaben der Europäischen Union Projekte unterstützen, welche den Schaden einer Flugreise durch zusätzliche Maßnahmen (also nur aufgrund der Spenden an diese Organisationen ermöglichte Maßnahmen) den CO² Ausstoß der Flugzeuge wieder aufnehmen.  Die “Zusätzlichkeit” ist ein wichtiges Kriterium, denn der Beitrag der Reisenden soll ja nicht als “Ersatz” für ohnehin geplante staatliche oder private Maßnahmen dienen. 

Laut Stiftung Warentest ( Stiftung Warentest: Klimaneutral Reisen ) gleichen beispielsweise die CO²-bindenden Maßnahmen, welche von atmosfair unterstützt oder sogar ins Leben gerufen wurden, zuverlässig die Umweltbelastungen aus, die durch Flugreisen hervorgerufen werden. Gegen Kosten die im Vergleich zu den Ticketpreisen gering sind, kann man den verursachten Schaden also über diese oder viele andere Organisationen eliminieren und damit die eigene Urlaubsreise klimaneutral gestalten. Wie überall tummeln sich natürlich auch in diesem “Geschäft” unseriöse Organisationen, sodaß man bei der Wahl des Partners vorsichtig sein sollte.

CO² reduzierende Maßnahmen von Trauminsel Reisen

Die Bevölkerung im Norden Zimbabwes ist aufgrund der politischen Verhältnisse in den vergangenen Jahrzehnten verarmt und musste Feuerholz schlagen um Holzkohle zu erzeugen.  Die Wälder verschwanden, der Boden erodierte und Landwirtschaft starb aus. In Kooperation mit unserem Partner SOLIS in Mauritius spendet Trauminsel Reisen einen Teil der Erlöse an eine Klimaausgleichsorganisation die in dieser stark geschädigten Region ein Wiederaufforstungsprojekt betreut. Die positiven Effekte sind vielfältig:  von den nachwachsenden Pflanzen wird CO² aus der Atmosphäre gebunden und die durch die neuen Wälder bewirkten Regenfälle ermöglichen wieder erfolgreiche Landwirtschaft. Als Folge können preiswerte Solarlampen gekauft werden und manche Regionen konnten sogar an das Stromnetz angebunden werden. Der negative Kreislauf von Abholzung zur Erzeugung von Holzkohle über Erosion der Böden und weiterer Verarmung der Bevölkerung ist damit durchbrochen. Die CO²-Ausgleichsmaßnahme hilft damit der in den vergangenen Jahrzehnten verarmten Bevölkerung sich wieder selbst zu ernähren.

 
Coming Soon

Weitere Infos (2018):

https://www.test.de/CO2-Kompensation-Diese-Anbieter-tun-am-meisten-fuer-den-Klimaschutz-5282502-0/?mc=news.2018.02-13_CO2&m_i=PnkpDpU0j7WbqBMAnzRkoTn_9EideIUhyEMkAIj3R2EZWeXSRQM_6f6RaN08DeusrYb1_86FgJVZfhXevmwjgflEjWtqic

Dieses Video ansehen auf YouTube.

2 Kommentare

  1. […] Hier können Sie hier mehr dazu erfahren. […]

  2. […] Sie möchten mehr darüber erfahren, wie Sie Ihren Klimabeitrag durchs Reisen Ausgleichen können? Dieser Artikel über den Entwicklungshilfe und CO²-Ausgleichsanbieter Atmosfair erklärt das Prinzi… […]

Schreib eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.